TELEFON +41 (0) 61 337 22 22
Sie befinden sich hier:   >  News  >  19.12.2006

Transportpreise 2007

Entwicklung der Kostensituation weiter ungünstig

Leider hat sich die Kostensituation in den Bereichen Kraftstoff, Energie und Personal weiter ungünstig entwickelt. Hinzu kommen erhöhte Leistungsanforderungen, Mengenboom und die damit verbundene Verknappung des Laderaumes. Darüber hinaus wird zum 1. Januar 2007 die neue EU Lenk- und Ruhezeitverordnung eingeführt, welche in Verbindung mit dem ebenfalls EU-weit zur Pflicht werdenden digitalen Tachographen unsere Fahrzeiten stark reglementiert und verkürzt.

Auf Grund dieser Tatsachen werden sich die internationalen Transportpreise zum 1. Januar 2007 im Stückgutbereich um ca. 3-5 Prozent, im Teil- und Komplettladungsbereich sogar um einige Prozentpunkte mehr, verteuern. Auch die ASTAG erhöht den innerschweizerischen GU-Tarif zu diesem Termin um 2 Prozent.

Die Einsparpotenziale sind weitestgehend ausgeschöpft, so dass es leider unumgänglich ist, unsere Frachtpreise mit Wirkung zum 1. Januar 2007 um 2 % anzupassen. Wir werden diesen Posten auf unseren Rechnungen als "Teuerungsausgleich" separat ausweisen.

Basel, im Dezember 2006